Schritt für Schritt zur Abschlussarbeit

Schritte in zeitlicher Abfolge

Sobald Sie in der Endphase des Masterstudiums oder des zweiten Studienabschnitts des Lehramtsstudiums sind, denken Sie über eine Fragestellung nach, die Sie interessiert, mit der Sie sich vielleicht schon ein wenig beschäftigt haben und die mit einem meiner Forschungsschwerpunkte in Zusammenhang steht.

Lesen Sie bitte neben dieser Seite unbedingt auch die Seite mit Studienabschlussinformationen der Geisteswissenschaftlichen Fakultät und eventuelle Hinweise im diesbezüglichen Glaskasten vor dem Institutssekretariat.

Kommen Sie zu mir in die Sprechstunde, um die Fragestellung zu besprechen.

Falls nötig, suchen Sie bei der Universitätsbibliothek um den Status eines/r Diplomandin/en an. Das Antragsformular finden Sie auf den Seiten der Bibliothek; es muss von mir unterschrieben werden.

Legen Sie den genauen Titel fest. Bei Bedarf können Sie ihn mit einem Neuantrag ändern.

Laden Sie von den Seiten des Dekanats der Geisteswissenschaftlichen Fakultät das Formular Bekanntgabe des Themas der Diplom- bzw. Masterarbeit sowie der/s Betreuers/in herunter und füllen Sie es vollständig aus.

Lassen Sie es von mir unterschreiben und geben Sie es im Dekanat ab.

Sobald Sie soweit sind, geben Sie mir ein vorläufiges Inhaltsverzeichnis und später ca. 30 Seiten als Textprobe zum Durchlesen.

Wenn die Textprobe in Ordnung ist, können Sie zu einem von Ihnen zu entscheidenden Zeitpunkt einreichen. Andernfalls bitte ich Sie, den Text zu überarbeiten und mir noch einmal eine Textprobe abzugeben. Meine Approbation der Textprobe bedeutet lediglich, dass die Textprobe den Minimalanforderungen entspricht, und stellt keine Garantie hinsichtlich der endgültigen Note dar.

Reichen Sie die fertige Arbeit ein.

Zwischen dem Einreichdatum und der abschließenden Prüfung müssen mindestens vier Wochen liegen; zwischen dem Datum meines Gutachtens und der abschließenden Prüfung müssen mindestens zwei Wochen liegen.

Empfehlungen

Hinweise zur Abfassung einer wissenschaftlichen Arbeit

Betreuung und Information für Doktoratsstudierende bietet das DocService der Universität.

Förderungen und Stipendien

Überprüfen Sie auf den Seiten des Forschungservice der Karl-Franzens-Universität Graz, ob für Sie die Möglichkeit einer finanziellen Unterstützung besteht. Wenn für Ihre Studie ein Auslandsaufenthalt nötig ist, könnte für Sie das Stipendium für Kurzfristige Wissenschaftliche Arbeiten (KUWI) des Büros für Internationale Beziehungen in Frage kommen.

Förderungen für schon abgeschlossene Arbeiten gibt es u.a. bei der AK Steiermark und der Industriellenvereinigung Steiermark.